Bootsurlaub auf Usedom

Usedom – Die laut „uptrend“ drittschönste Insel der Welt zieht dank ihrer einzigartigen und abwechslungsreichen Natur nicht nur Gäste aus Deutschland, sondern aus ganz Europa und darüber hinaus an. Die Vielfalt ist Usedoms größter Pluspunkt – lange Sandstrände im Osten, ruhige Boddengewässer im Westen und dazwischen eine für die Ostseeregion ungewöhnlich hügelige und seenreiche Landschaft. Wasser ist das zentrale Thema der Insel. Von allen Seiten ist Usedom vom kühlen Nass umgeben. An einigen Stellen sind es nur wenige Kilometer, welche die Ostsee vom Achterwasser trennen.

Anstatt vom Land aus das im Sommer angenehm warme Wasser beim Bade- und Surfvergnügen zu entdecken, besteht auch die Möglichkeit, es genau aus der entgegengesetzten Perspektive einmal zu probieren. Die Rede ist von einer Entdeckungstour Usedoms mit einem Motor- oder Segelboot. An der Ostsee gibt es inzwischen zahlreiche Charterbasen, an denen moderne Boote für einen bestimmten Zeitraum gemietet werden können. Das in Bezug auf die touristische Infrastruktur eigentlich hervorragend ausgebaute Usedom hinkt in der allgemeinen Entwicklung im Bereich des Yachtcharters an der Ostsee ein wenig hinterher. Dies sollte jedoch nicht als Nachteil gesehen werden, da dieser Umstand vor allem Eines mit sich bringt: mehr Ruhe und Freiraum in den Gewässern rund um die zweitgrößte Insel Deutschlands. Anstatt sich die Panoramen mit vielen anderen Seglern zu teilen, hat man hier die Möglichkeit, auch im Sommer die außergewöhnliche Natur in einer gewissen Stille zu betrachten.

Charteryachten für den Wassersporturlaub bei Usedom lassen sich in Kröslin gegenüber der Nordspitze Usedoms sowie in den Marinas westlich der Insel auf Rügen oder in Stralsund sowie Greifswald mieten. Kröslin besitzt eine hochmoderne Marina mit einem umfangreichen Angebot an Versorgungseinrichtungen für Bootsurlauber und ist recht einfach von See aus zugänglich. Eine Übersicht an Häfen für Yachtcharter Ostsee findet sich hier.

In puncto Törns bieten sich genügend Möglichkeiten für einen ausgedehnten Bootsurlaub in der Region. Auf Usedom locken zuerst natürlich die drei Kaiserbäder, welche aus ausreichender Entfernung betrachtet werden können. Die faszinierende Bäderarchitektur (hier weiteres dazu) ist vom Wasser aus mindestens genauso schön wie von Land aus – und ein perfektes Fotomotiv dazu. Ein Ein- oder Zweitagestörn lohnt sich auch gen Rügen, der größten deutschen Insel. Dort wartet das vielleicht bekannteste Motiv der Ostseeregion auf einen Blick vom Bootsdeck aus – die Kreidefelsen. Umrundet man Rügen stattdessen im Süden, durchfährt man eines der neueren Wahrzeichen der Urlaubsregion – die neue Rügenbrücke. Den Törnmöglichkeiten sind nur wenige Grenzen gesetzt.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Bootsurlaub auf Usedom, 4.0 out of 10 based on 2 ratings

Kommentar geschlossen